Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 1988 
Produktionsjahr: 1970
Klassifizierung: Kinderfilm
Produktionstechnik: Puppenspiel
Laufzeit: 00:26:28
Erstaufführung: 24.09.1971
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Herbert Löchner
Drehbuch: Herbert Löchner
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Figurendesign: Herbert Löchner
Bauten Design: Herbert Löchner
Kamera: Wolfgang Bergner
Puppenführung: Käte Beckert
Walter Später
Arnim Rüdiger
Hans Claus
Schnitt: Eva d'Bomba
Musikbearbeitung: Addy Kurth
Komposition: Günter Hörig
Ton: Heinz Kaiser
Sprecher: Joachim Zschocke
Anne-Kathrein Kretzschmar
Thomas Kästner
Herbert Sievers
Gerhard Vogt
Hanns Matz
Siegfried Göhler
Produktionsleitung: Hildegard Kotter
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Der Burggraf von Rabinswalde und seine Vasallen tyrannisieren die Bürger der Stadt, erpressen allerlei Abgaben und berauben die Kaufleute. Auch der Wagen von Hans und Trine wird überfallen, aber die beiden können sich mit dem Pferd des Grafen retten. Bürgermeister und Stadtrat sind ohnmächtig und berufen sich darauf, daß der Kaiser diese Sache regeln müßte. Nachts bricht der Raubgraf in die Stadt ein, entführt Trine und verlangt als Lösegeld 15 Fässer besten Weines. Hans überbringt den Wein, wird aber vom Grafen inhaftiert und soll sterben. Vor seinem Tod darf er noch einmal auf seiner Trompete spielen. Auf dieses Signal hin fallen die in den Fässern verborgenen Bürger über die Räuber her, überwältigen sie und führen sie ihrer Strafe zu.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 436.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 436.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002MUL,
Bauten, Dekoration, Puppengestaltung: Herbert Löchner, Puppenspiel: Käte Beckert, Walter Später, Arnim Rüdiger, Hans Claus, Musik-Dramaturgie: Addy Kurth