Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 1994 
Arbeitstitel: Die Liebe zu den drei Orangen
Produktionsjahr: 1979
Produktionstechnik: Figurenanimation
Regie: Werner Krauße
Drehbuch: Werner Krauße
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Kamera: Siegfried Jung
Schnitt: Hanna Fürst
Komposition: Karl-Ernst Sasse
Sprecher: Gisela Morgen
Joachim Konrad
Werner Kamenik
Ezard Haußmann
Karl-Heinz Oppel
Hans Oldenburger
Helga Sasse
Karl-Maria Steffens
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Der Prinz von Melancholien wird von Prinzessin Clarissa und Minister Leander verzärtelt, behütet und beinahe lebensuntüchtig gemacht. Nach dem Willen der beiden soll er bald sterben, damit der Weg zur Krone frei wird. Diesem Ziel dient auch der Totentanz der bösen Fee Tristesse, doch das gelingt nicht, denn der Narr Truffaldino bringt die Fee zum Sturz und der Prinz muß lachen. Sie rächt sich mit einem Fluch. Der Prinz kann sich nur davon befreien, wenn er drei geheimnisvolle Orangen findet und ihr Rätsel löst. Er begibt sich mit Truffaldino auf abenteuerliche Fahrt. Beide wachsen an ihren Aufgaben und lösen sie. Der Prinz gewinnt aus der dritten Orange eine wunderschöne Gefährtin. Die Fee hat verloren und reißt Clarissa und Leander mit sich fort.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955-1990)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002MWX
Literarische Vorlage: Gozzi, Carlo: "Die Liebe zu den drei Orangen", Märchenspiel