Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 1999 
Arbeitstitel: Kasper und das Krokodil
Produktionsjahr: 1965
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Puppenspiel
Laufzeit: 00:18:19
Erstaufführung: 25.03.1966
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Klaus Georgi
Drehbuch: Klaus Georgi
Dramaturgie: Katharina Benkert
Technische Leitung: Eberhard Wiedrich
Figurendesign: Klaus Noeske
Bauten Design: Klaus Noeske
Kamera: Wolfgang Bergner
Puppenführung: Arnim Rüdiger
Werner Hammer
Hans Claus
Barbara Augustin
Walter Später
Schnitt: Eva d'Bomba
Musikbearbeitung: Addy Kurth
Komposition: Eberhard Weise
Ton: Horst Philipp
Sprecher: Hans Kopprasch
Anni Kynast
Joachim Pape
Rolf Römer
Sepp Klose
Produktionsleitung: Ernst Schade
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Kasper fährt mit seinem kleinen Auto zur Großmutter, weil die ihm heute seine geliebten Klöße vorsetzen will. Leider legt sich der Teufel in den Hinterhalt und spielt ihm einen Streich. Kasper muß handgreiflich werden und wird vom rachedurstigen Teufel verfolgt. Das Klößeessen rückt in weite Ferne, denn erst muß das vom Teufel verschleppte Haus der Großmutter wieder an seinen Platz gebracht werden. Dann gilt es noch Polizist, Dackel und Oma aus dem Bauch des Krokodils zu befreien, und zum Schluß muß Kasper noch den Teufel verjagen, um sich endlich ans Essen machen zu können.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 425)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 425
Anmerkungen: Musikbearbeitung: Addy Kurth,Bauten, Dekoration, Puppengestaltung: Klaus Noeske,Puppenspiel: Walter Später, Werner Hammer, Arnim Rüdiger, Barbara Augustin, Hans Claus,Gruppenleiter: Eberhard Wiedrich.
DEFA-FilmId: Q6UJ9A002MN7