Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2005 
Produktionsjahr: 1990
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Puppenspiel
Laufzeit: 00:17:48
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Dietmar Müller
Drehbuch: Dietmar Müller
Szenarium: Dietmar Müller
Dramaturgie: Anne-Katrin Gabriel
Gesamtdesign: Günter Weinhold
Barbara Weinhold
Ulrike Röhricht
Kamera: Christoph Stolle
Puppenführung: Katrin Krebs
Hella Müller
Volkmar Funke
Schnitt: Anita Uebe
Komposition: Manfred Mammitzsch
Ton: Heinz Kaiser
Werner Philipp
Sven Dahmen
Sprecher: Volkmar Funke
Katrin Krebs
Hella Müller
Produktionsleitung: Helga Maria Uhlig
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Eine Frau beklagt die Untreue ihres Mannes. Sie will ihn mit einem heißen Eisen auf die Probe stellen. Der Mann besteht die Prüfung, doch die Frau gesteht dabei unfreiwillig eine ganze Serie von Seitensprüngen. Die beiden versöhnen sich und wagen einen Neubeginn.
Der Film wurde vom Progreß Film-Verleih bezahlt, gelangte aber nicht mehr zum Einsatz. Es wurden keine Kopien gezogen.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilm 1955–1990. S. 489.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung
Anmerkungen: literarische Vorlage: Sachs, Hans: "Das heiße Eisen", Erzählung
Gesamtausstattung: Barbara Weinhold, Günter Weinhold, Ulrike Röhricht
DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NOL