Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2007 
Produktionsjahr: 1964
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Figurenanimation
Laufzeit: 00:08:57
Erstaufführung: 24.09.1965
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Günter Rätz
Drehbuch: Günter Rätz
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Figurendesign: Gottfried Reinhardt
Bauten Design: Gottfried Reinhardt
Kamera: Helmut May
Puppenführung: Günter Rätz
Jörg Herrmann
Schnitt: Anita Maucksch*
Komposition: Günter Hörig
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Gisela Hammer
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Der große Kapellmeister ist in die kleine Harfenistin verliebt. Der dicke Kesselpauker ebenfalls. Kraft seines Amtes kann der Dirigent den Pauker auf seine untergeordnete Stellung aufmerksam machen und ihn in seine Schranken verweisen. Der Pauker rächt sich bitter. Drohend läßt er während des Konzertes seinen größten Schlegel über der Kesselpauke tanzen. Die Gefahr eines musikalischen Chaos bringt den Kapellmeister an den Rand der Verzweiflung. Er dirigiert voller Angst, und sein Zorn wächst mit dem Tempo der Musik. Das nachfolgende Duell, Taktstock gegen Schlegel, endet mit dem Ruin der beiden Herren. Die kleine Harfenistin verläßt am Arm des Flötisten den Kampfplatz.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 423.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 423.
Anmerkungen: Literarische Vorlage: Geschichte aus "Eulenspiegel".
DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NA1
Bauten, Puppengestaltung: Gottfried Reinhardt