Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2030 
Produktionsjahr: 1968
Klassifizierung: Kinderfilm
Produktionstechnik: Zeichenanimation
Laufzeit: 00:09:26
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Heinz Nagel
Drehbuch: Heinz Nagel
Dramaturgie: Hannelore Holz
Technische Leitung: Inge Gruber
Marianne Fritzsche
Figurendesign: Heinz Nagel
Hintergrunddesign: Heinz Nagel
Kamera: Heinz Unger
Animation: Renate Schunke*
Barbara Atanassow
Eberhard Wiedrich
Sieglinde Hamacher
Schnitt: Hanna Fürst
Musikbearbeitung: Addy Kurth
Komposition: Karl-Ernst Sasse
Ton: Horst Philipp
Sprecher: Ruth Kommerell
Gisela Selle
Katja Kuhl
Peter Gröger
Genia Lapuhs
Produktionsleitung: Ernst Schade
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Eine kleine Schnecke möchte mit ihren Freunden, dem Igel, dem Hirschkäfer und dem Maulwurf, um die Wette laufen. Sie hofft auf einen Sieg, aber schon auf den ersten Metern bleibt sie zurück. Wütend wirft sie ihr Schneckenhaus ab und eilt nun unbeschwert hinter ihren Freunden her. Das hat die Kreuzotter gesehen. Sie verfolgt sofort die nackte Schnecke und hätte sie beinahe gefressen, wenn ihr die Freunde nicht zu Hilfe gekommen wären. Sie greifen die Schlange an und halten sie so lange in Schach, bis die Schnecke zurückgelaufen und in ihr sicheres Haus geschlüpft ist.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 430)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 430.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NI1,
Gruppenleiter: Inge Gruber, Marianne Fritzsche, Eberhard Wiedrich, Hintergrund, Figuren: Heinz Nagel