Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2038 
Arbeitstitel: Däumelinchen
Produktionsjahr: 1958
Klassifizierung: Kinderfilm
Produktionstechnik: Zeichenanimation
Laufzeit: 00:16:31
Erstaufführung: 23.01.1959
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Christl Wiemer
Drehbuch: Christl Wiemer
Szenarium: Rudolf Thomas
Hans-Wolf Renzow
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Hintergrunddesign: Heinz Münster
Kamera: Werner Baensch
Manfred Lau
Animation: Werner Paul
Herbert Kneschke
Walter Rehn
Will Hamacher
Sieglinde Rüger
Ruth Ipowitz
Traudel Müller
Christl Wiemer
Hans-Ulrich Wiemer
Schnitt: Ingeborg Münch
Komposition: Hans Hendrik Wehding
Ton: Horst Philipp
Sprecher: Sepp Klose
Produktionsleitung: Kurt Höfgen
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: In einem Blumenkelch wird Däumelinchen geboren. Eine Hummel öffnet die Blüte und die Kleine geht auf Entdeckungsreise. Sie muß sich vor einem heiratslustigen Frosch in einer Nuss verstecken und landet auf einem Seerosenblatt. Ein Fisch beißt den Stiel des Blattes durch. Däumelinchen schwimmt den Bach hinab, bis sie von einem Maikäfer zum Tanz geholt wird. Der Tanz mißlingt und der Käfer stößt die Kleine vom Blatt in die Tiefe. Sie fällt in ein Spinnennetz und weiter auf eine Pusteblume. Mit einem Samenschirm segelt sie davon und landet wieder auf ihrem Blumenkelch. Der Herbststurm knickt die Blüte. Däumelinchen findet Unterschlupf bei einer Feldmaus. Dort pflegt sie eine kranke Schwalbe. Die Maus möchte Däumelinchen mit dem Maulwurf verheiraten, doch der Kleinen gelingt die Flucht mit Hilfe der Schwalbe. Beide fliegen in den sonnigen Süden.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 396)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 396
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NSH
Hintergrund: Heinz Münster