Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2045 
Serientitel: Filopat und Patafil
Produktionsjahr: 1965
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Figurenanimation
Laufzeit: 00:04:17
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Mediaspezifikation: Stummfilm
Regie: Günter Rätz
Drehbuch: Günter Rätz
Szenarium: Rudolf Thomas
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Technische Leitung: Gisela Hammer
Figurendesign: Herbert Löchner
Günter Rätz
Klaus Rümmler
Bauten Design: Klaus Eberhardt
Kamera: Manfred Schreyer
Puppenführung: Günter Rätz
Schnitt: Anita Maucksch*
Musikbearbeitung: Addy Kurth
Komposition: Willy Baumgärtel
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Ernst Schade
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Auftraggeber: DEFA-Außenhandel, Berlin
Beschreibung: Eindringlich warnt Herr Lang seinen Kollegen Kurz vor den Folgen des Alkohols. Kaum hat Lang selbst an der Flüssigkeit genippt, erliegt er der Versuchung. Kein Wunder also, dass er bald völlig benebelt ist. Seufzend entweicht seine schöne Seele dem Körper.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 424.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 424.
Anmerkungen: Musikbearbeitung: Addy Kurth
DEFA-FilmId: Q6UJ9A002MMP
Bauten, Dekoration: Klaus Eberhardt, Gruppenleiter; Gisela Hammer