Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2074 
Arbeitstitel: Klaus der Vogelfänger; Die Belehrung
Produktionsjahr: 1956
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Figurenanimation
Laufzeit: 00:11:09
Erstaufführung: 19.04.1957
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Kurt Weiler
Drehbuch: Kurt Weiler
Szenarium: Sonja Günther
Dramaturgie: Erhard Mai
Figurendesign: Gabriele Otto
Bauten Design: Heinz Dreher
Kamera: Erich Günther
Puppenführung: Kurt Weiler
Robert Pfützner
Rita Schulze
Schnitt: Wera Cleve
Komposition: Hans Hendrik Wehding
Ton: Horst Philipp
Sprecher: Charlotte Gruner
Produktionsleitung: Rudolf Urban
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Karl, Kathrinchen und Spatz sind zu Besuch bei Großmutter auf dem Land. Karl sondert sich ab und geht seine eigenen Wege. Spatz und Kathrin beobachten, daß er den Vögeln nachstellt und sie in Käfige sperrt. Eines Tages kommt Karl nicht von seiner heimlichen Jagdtour heim. Die Geschwister machen sich in der Dunkelheit auf die Suche. Mit Hilfe vieler Vögel und des Raben Maximilian finden sie den Verunglückten in einer Wildschweingrube und befreien ihn. Karl verspricht, in Zukunft die Vögel nur noch aus der Ferne zu betrachten.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 393)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 393
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NQ1
Puppengestaltung: Gabriele Otto, Sprecher: Charlotte Gruner (Erzählerin)