Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2098 
Arbeitstitel: Der faule Schmied; Der Schmied und seine Gesellen; Der Nachtschmied von Görlitz
Produktionsjahr: 1960
Klassifizierung: Kinderfilm
Produktionstechnik: Silhouettenanimation
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Mediaspezifikation: s/w-Film
Regie: Bruno J. Böttge
Drehbuch: Bruno J. Böttge
Anne Martens
Kamera: Manfred Henke
Animation: Manfred Henke
Komposition: Hans Hendrik Wehding
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Ein Schmied, der seinen Gesellen und den Lehrling ausgebeutet und ständig zur Arbeit antreibt, dabei den Lohn schuldig bleibt, selbst aber nur in der Schenke sitzt, erhält vom Teufel, der ihn verkleidet aufsucht, den Auftrag, ein Gitter herzustellen. Die Bedingungen zum Erhalt des versprochenen Lohnes sind, dass der Schmied die Ringe zum Aufhängen des Gitters selbst schmieden muss, außerdem hat das Gitter bis Mitternacht fertig zu sein, anderenfalls wird der Schmied vom Teufel geholt. Da der Schmied bis zur letzten Stunde in der Schenke bleibt, schafft er seine Arbeit nicht. Er erhält seinen verdienten Lohn, der Teufel holt ihn.
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung
Anmerkungen: erste Arbeit von Manfred Henke als Animator (Info: Jörg Herrmann, 4.1.2019),
DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NJJ.