Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2116 
Produktionsjahr: 1967
Klassifizierung: Kinderfilm
Produktionstechnik: Figurenanimation
Laufzeit: 00:26:08
Erstaufführung: 27.06.1969
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Günter Rätz
Drehbuch: Günter Rätz
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Technische Leitung: Gisela Hammer
Figurendesign: Regine Grube-Heinecke
Johannes Kotte
Horst J. Tappert
Bauten Design: Regine Grube-Heinecke
Kamera: Manfred Schreyer
Puppenführung: Günter Rätz
Heinz Steinbach
Schnitt: Anita Maucksch*
Musikbearbeitung: Addy Kurth
Komposition: Manfred Pieper
Ton: Horst Philipp
Sprecher: Helga Hahnemann
Produktionsleitung: Ernst Schade
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Ein junger Trommler belauscht am Teich ein Entlein, das dort für die böse Hexe vom Glasberg seltene Kräuter suchen muß. Die Ente erzählt ihm, daß sie von der Hexe gequält wird, wenn sie ohne Kräuter zurückkommt. Der Trommler macht sich auf den Weg zum Glasberg, um das Entlein zu erlösen. Weil er mutig und furchtlos ist, kann er den Berg erklimmen und auch die drei unlösbar erscheinenden Aufgaben meistern, die ihm die Hexe stellt. Damit wird aus dem verzauberten Entlein wieder ein schönes Mädchen, das mit dem Trommler davonzieht.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 431.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 431.
Anmerkungen: Puppengestaltung: Regine Grube-Heinecke, Musikbearbeitung: Addy Kurth,
Schnitt: Anita Maucksch-Uebe,
Gruppenleitung: Gisela Hammer.
DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NHZ