Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2131 
Produktionsjahr: 1956
Klassifizierung: Kinderfilm
Produktionstechnik: Figurenanimation
Laufzeit: 00:19:16
Erstaufführung: 19.04.1957
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Herbert K. Schulz
Drehbuch: Herbert K. Schulz
Szenarium: Erhard Mai
Dramaturgie: Erhard Mai
Figurendesign: Willibald Hofmann
Bauten Design: Klaus Eberhardt
Kamera: Rolf Sperling
Puppenführung: Werner Krauße
Herbert K. Schulz
Rosemarie Küssner
Schnitt: Wera Cleve
Komposition: Conny Odd
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Rudolf Urban
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Ein eitler Kaiser ist ständig mit seinem Äußerem beschäftigt. Drei Betrüger versprechen, ihm aussergewöhnliche Kleider anzufertigen, die nur von Menschen gesehen werden können, die ehrlich und klug sind. Der Kaiser stellt den drei Modeschöpfern teures Material zur Verfügung und erwartet einen großen Auftritt in seinen neuen Kostümen. Den erlebt er auch, denn die Betrüger lassen ihn in Unterhosen durch die Stadt gehen und keiner der Hofleute will zugeben, daß er wegen Dummheit und Unehrlichkeit die neuen Wunderkleider nicht sehen kann. Nur das einfache Volk fällt auf den Schwindel nicht herein und lacht den Kaiser aus.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 393)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 393
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NMF
Literarische Vorlage: Andersen, Hans Christian: "Des Kaisers neue Kleider", Märchen, Bauten: Klaus Eberhardt, Puppengestaltung: Willi Hofmann