Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2137 
Serientitel: Mäxchen Pfiffig
Produktionsjahr: 1966
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Zeichenanimation
Laufzeit: 00:12:48
Erstaufführung: 23.02.1968
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Hans-Ulrich Wiemer
Christl Wiemer
Drehbuch: Christl Wiemer
Hans-Ulrich Wiemer
Szenarium: Sarah Kirsch
Dramaturgie: Klaus Richter de Vroe
Technische Leitung: Inge Gruber
Hintergrunddesign: Heinz Schulz
Kamera: Heinz Unger
Animation: Günter Trobisch
Hans-Ulrich Wiemer
Peter Müller
Walter Rehn
Manfred Lau
Heinz Günther
Schnitt: Hanna Knieriem*
Komposition: Addy Kurth
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Ernst Schade
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Beinahe wäre aus dem Laternenfest für die Kinder des Städtchens nichts geworden, denn die Sonne hatte alle Bierfässer ausgetrunken, die vom Brauereiwagen in den Fluss gerollt waren. Statt pünktlich unterzugehen, trieb die Sonne Unsinn und brachte das ganze Städtchen durcheinander. Nach vielen Mühen schafften es Mäxchen und Tüte, unterstützt vom Direktor der Sternwarte und von der Feuerwehr, die Sonne einzufangen, ins Bett zu bringen und das Laternenfest zu retten.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 429)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 429.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NBZ
Hintergrund: Heinz Schulz, Gruppenleiter: Inge Gruber