Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2164 
Arbeitstitel: Das Märchen von den fünf Brüdern; Die fünf Brüder
Produktionsjahr: 1957
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Figurenanimation
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Kurt Weiler
Drehbuch: Kurt Weiler
Szenarium: Hanna Weiler
Dramaturgie: Erhard Mai
Kamera: Erich Günther
Puppenführung: Kurt Weiler
Robert Pfützner
Schnitt: Wera Cleve
Komposition: Guido Masanetz
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Rudolf Urban
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Fünf Hasenbrüder bauen einen Wagen, doch nicht alle sind recht bei der Sache. Drei Hasen hat das Reisefieber gepackt. Sie ziehen in die Ferne. Sie mißachten den guten Rat eines Pilzes und marschieren geradewegs in die Fänge eines Fuchses. Der sperrt sie in seinen Bau und rollt einen großen Stein vor den Ausgang. Vergeblich versuchen die drei Häschen sich zu befreien. Es gelingt ihnen jedoch, den Fuchs zu überlisten und ihre zwei Brüder zu Hilfe zu rufen. Gemeinsam haben sie die Kraft den Höhleneingang zu öffnen und sich zu befreien. Die fünf Hasenbrüder gehen nach Hause und bauen zusammen ihren Wagen fertig.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 394)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 394
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NTF
Bauten, Puppengestaltung: Ursula Höing