Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2168 
Arbeitstitel: Die Reise der Schildkröte
Produktionsjahr: 1988
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Flachfigurenanimation
Laufzeit: 00:13:42
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Barbara Eckhold
Drehbuch: Barbara Eckhold
Szenarium: Barbara Eckhold
Dramaturgie: Hedda Gehm
Gesamtdesign: Maja Nagel
Figurendesign: Maja Nagel
Figurenbau: Maja Nagel
Kamera: Lutz Kleber
Animation: Barbara Eckhold
Psaligrafie: Margit Worms
Schnitt: Eva d'Bomba
Komposition: Igor Bazlik
Ton: Klaus Sattler
Sprecher: Marita Böhme
Produktionsleitung: Sigrid Weidhaas*
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Die Schildkröte, neugierig gemacht durch eine alte Can-Can-Grammophonplatte, fährt nach Paris. Dort tanzt sie, kauft sich schöne Kleider, Schuhe und duftende Kosmetik. Auf der Rückkehr über das Meer muß sie immer mehr von diesen Schätzen lassen. Das Kleid wird zum Segel, der Schuh geht verloren, das Rouge wird vom Wasser abgespült. Aber die Erinnerung kann ihr keiner nehmen. Sie bleibt die berühmte Schildkröte, die in Paris gewesen ist.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 480.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 480.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002O05
Literarische Vorlage: Chilenisches Lied, notiert von Wera und Claus Küchenmeister
Gesamtausstattung: Maja Nagel,
Gesamtausstattungs-Assistenz: Rosi Bundesmann