Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2185 
Arbeitstitel: Aber die Musici; Hausmusik
Produktionsjahr: 1963
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Flachfigurenanimation
Laufzeit: 00:04:01
Erstaufführung: 10.01.1964
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Katja Georgi
Idee/Stoff: Heinz Kahlow
Drehbuch: Katja Georgi
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Figurendesign: Klaus Noeske
Bauten Design: Gottfried Reinhardt
Kamera: Manfred Schreyer
Puppenführung: Manfred Riemer
Heinz Steinbach
Schnitt: Eva d'Bomba
Komposition: Addy Kurth
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Gisela Hammer
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Vier Herren betreiben mit Hingabe und Eifer Hausmusik. Sie lassen sich durch kein Ereignis dabei stören. Einer der vier wird vom Verfassungsschutz hinter Gitter gebracht, weil seine wissenschaftlichen Arbeiten in der DDR verlegt werden. Ein NATO-Manöver tobt ums Haus und dringt in das bürgerliche Privatleben ein. Das Dach fängt an zu brennen, und das halbe Haus bricht zusammen. Die Musiker spielen weiter nach dem bekannten Kanon: "Himmel und Erde mögen vergeh'n, aber die Musici..."
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 419)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 419.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NA7
Bauten: Gottfried Reinhardt, Puppengestaltung: Klaus Noeske