Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2197 
Produktionsjahr: 1966
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Puppenspiel
Laufzeit: 00:18:49
Erstaufführung: 26.05.1967
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Klaus Georgi
Drehbuch: Klaus Georgi
Dramaturgie: Katharina Benkert
Technische Leitung: Eberhard Wiedrich
Figurendesign: Klaus Georgi
Klaus Noeske
Bauten Design: Klaus Noeske
Klaus Eberhardt
Kamera: Wolfgang Bergner
Puppenführung: Ina Rarisch
Walter Später
Arnim Rüdiger
Hans Claus
Schnitt: Hanna Knieriem*
Musikbearbeitung: Addy Kurth
Komposition: Eberhard Weise
Ton: Horst Philipp
Sprecher: Sepp Klose
Renate Blume
Rolf Römer
Charlotte Friedrich
Hans Kopprasch
Ursula Geyer-Hopfe
Produktionsleitung: Ernst Schade
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Der Teufel sitzt in Kaspers Kühlschrank gefangen, aber dieser wird von Räubern gestohlen und der Teufel entkommt. Er stiehlt Kaspers Auto und flieht. Kasper verfolgt ihn bis in die Hölle und führt dort ein freundliches Gespräch mit des Teufels Großmutter. Sie bestimmt, daß Kasper sein Auto zurückerhält und der Teufel mit Stubenarrest bestraft wird.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 428.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 428.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002PIX
Bauten, Dekoration: Klaus Noeske, Klaus Eberhardt, Puppengestaltung: Klaus Noeske, Klaus Georgi, Puppenspiel: Walter Später, Hans Claus, Ina Rarisch, Arnim Rüdiger, Gruppenleiter: Eberhard Wiedrich