Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2217 
Arbeitstitel: Es muß alles seine Ordnung haben
Produktionsjahr: 1957
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Figurenanimation
Laufzeit: 00:05:09
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Hans-Ulrich Wiemer
Drehbuch: Hans-Ulrich Wiemer
Szenarium: Erhard Mai
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Figurendesign: Gabriele Otto
Bauten Design: Ursula Höing
Kamera: Erich Günther
Puppenführung: Robert Pfützner
Schnitt: Wera Cleve
Komposition: Conny Odd
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Rudolf Urban
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Spatz und sein Hund Bolli kommen in ihrem Seifenkistenauto auf der Straße angerollt. An der Kreuzung vor dem Spielplatz geraten sie in Streit, denn Spatz möchte den abschüssigen Berg hinunterfahren. Bolli kann seinen Freund nicht von seinem leichtsinnigen Vorhaben abbringen, und die Fahrt geht lso. Voller Angst überholt der Hund die rasende Seifenkiste, um vor ihm an der Kreuzung zu sein. Dort hält er im letzten Moment ein Auto an und verhindert so einen Zusammenstoß. Spatz bekommt nun eine Strafpredigt zu hören und folgt seinem Hund Bolli zum Spielplatz.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 393/394)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 393/394
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NPP