Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2225 
Arbeitstitel: Das Flußpferd; Der Mann, der ein Flusspferd sein wollte
Produktionsjahr: 1987
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Flachfigurenanimation
Laufzeit: 00:12:45
Bildformat: 1:1,85
Regie: Alexander Reimann
Drehbuch: Alexander Reimann
Szenarium: Thomas Rosenlöcher
Dramaturgie: Sabine Scholze
Gesamtdesign: Alexander Reimann
Wolfgang Korn
Kamera: Alexander Reimann
Werner Baensch
Animation: Wolfgang Korn
Alexander Reimann
Schnitt: Anita Uebe
Komposition: Henry Koch
Ton: Manfred Mammitzsch
Sprecher: Christoph Hohmann
Produktionsleitung: Sigrid Weidhaas*
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Herr Meier, seiner eintönigen Arbeit überdrüssig, wünscht sich sehnsüchtig, ein Flußpferd zu sein. Er fühlt sich als solches und gerät dadurch mit seiner Umwelt in Konflikt. Also entscheidet er sich wieder für das normale menschliche Leben. Insgeheim gibt er aber seinen Wunsch nicht auf. Als er eines Tages in die Nähe eines Flusses kommt, vollzieht sich die Verwandlung. Nun schwimmt er davon. Seinen Platz unter den Menschen wird ein Flußpferd einnehmen, das seit langem von dem Wunsch beseelt ist, ein Mensch zu sein.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 478.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002MPV