Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2226 
Produktionsjahr: 1985
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Figurenanimation
Laufzeit: 00:22:00
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Günter Rätz
Drehbuch: Günter Rätz
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Kamera: Rudolf Uebe
Schnitt: Anita Uebe
Komposition: Manfred Pieper
Ton: Manfred Mammitzsch
Sprecher: Wolfgang Dehler
Jens Scharge
Anja Bräunlich
Antje Mosch
Katarina Tomaschewsky
Ruth Kommerell
Hildegard Alex
Produktionsleitung: Helga Kurth
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Sobald eine Weihnachtsgans einen Namen erhält, ist etwas faul an diesem Braten und das kommt so: Schon im November kauft Kammersänger Luitpold Löwenhaupt voller Vorfreude auf Weihnachten eine Gans in der Zoohandlung. "Gustje" wird das gute Tier getauft, in schönstem Platt sagt es gleich, was es will: "Lat mi in Ruh, lat mi in Ruh, ik wil in min Truh!" Nicht nur Peterle schließt die neue Mitbewohnerin in sein Herz. Als Weihnachten vor der Tür steht, soll der Braten in die Pfanne. Am Ende fehlt dem armen Vieh das Federkleid, aber der Vater muss Rotkraut und Äpfel ohne die erhoffte Zutat essen.

(Kinoprogramm von September 2004-Februar 2005 im FEZ)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002M2V
Literarische Vorlage: Wolf, Friedrich: "Die Weihnachtsgans Auguste", Erzählung