Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2237 
Serientitel: Dinge gibts, die gibts gar nicht! (2)
Produktionsjahr: 1964
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Zeichenanimation
Laufzeit: 00:02:34
Erstaufführung: 28.05.1965
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Eva Šalamoun-Natus
Idee/Stoff: Wera Cleve
Drehbuch: Eva Šalamoun-Natus
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Hintergrunddesign: Willy Jähnig
Kamera: Heinz Unger
Animation: Heinz Schwarzburger
Schnitt: Hanna Knieriem*
Komposition: Günther Karpa
Ton: Horst Philipp
Sprecher: Siegfried Göhler
Produktionsleitung: Helmut Eichhorn
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Ein offensichtlich sehr nervöser und eiliger Herr kann es nicht abwarten, bis die Straßenbahn hält. Viel zu früh stürzt er über den Fahrdamm und achtet nicht auf das Auto, das da angebraust kommt. Zum Bremsen ist es zu spät, also bleibt dem Fahrzeug nichts anderes übrig, als einen eleganten Hechtsprung über den eiligen Herrn hinweg zu machen. Ein ironischer Kommentar weist darauf hin, daß das nicht die übliche Verhaltensweise von Autos ist. Deshalb solle man lieber Verkehrsdisziplin
wahren.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 422)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 422.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002N7L
Hintergrund: Willi Jähnig