Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2254 
Arbeitstitel: Rekonstruktion
Produktionsjahr: 1979
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Figurenanimation
Laufzeit: 00:13:10
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Kurt Weiler
Idee/Stoff: Jan Koplowitz
Drehbuch: Hanna Weiler
Kurt Weiler
Szenarium: Hanna Weiler
Kurt Weiler
Dramaturgie: Marion Rasche
Figurendesign: Herbert Löchner
Figurenbau: Lilo Voretzsch-Linné
Bauten Design: Herbert Löchner
Kamera: Michael Börner
Animation: Kurt Weiler
Eberhard Klotzsche
Schnitt: Renate Ritter
Komposition: Gerhard Rosenfeld
Ton: Horst Philipp
Geräusche: Manfred Jähne
Sprecher: Helmut Straßburger
Produktionsleitung: Helga Kurth
Hildegard Kotter
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Agathopulus liebt das Wohlleben und den Genuß. Es kostet ihn große Mühe, sich am Aufbau der zerstörten Stadt zu beteiligen. Um seine Ruhe zu haben, erfindet er Maschinen und rationalisiert damit Arbeitsprozesse. Er wird zum Helden wider Willen und muß sich schließlich wegen seiner Haltung davonmachen.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 457.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 457. Booklet DVD "Kurt Weiler. Die Kunst des Puppenanimationsfilms". Kurt Weiler: Filmografie Kurt Weiler. Kleinmachnow 2001. S. 43.
Anmerkungen: "Faulheit als Motiv zur Entwicklung des technischen Fortschritts. Eine reizvolle Nachkriegsepisode, die von uns ins Altertum verlegt wurde." (Quelle: Kurt Weiler: Filmografie Kurt Weiler. Kleinmachnow 2001. S. 43.)
DEFA-FilmId: Q6UJ9A002MWZ