Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2272 
Produktionsjahr: 1964
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Silhouettenanimation
Laufzeit: 00:04:01
Erstaufführung: 20.05.1966
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Mediaspezifikation: Stummfilm
Regie: Bruno J. Böttge
Drehbuch: Bruno J. Böttge
Dramaturgie: Klaus Rümmler
Technische Leitung: Eberhard Wiedrich
Hintergrunddesign: Gottfried Reinhardt
Kamera: Bruno J. Böttge
Animation: Bruno J. Böttge
Psaligrafie: Gottfried Reinhardt
Schnitt: Gerti Gruner
Musikbearbeitung: Addy Kurth
Komposition: Walter Göpfert
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Ernst Schade
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Ein Mann begegnet einem gelben Hund. Sie spielen miteinander, und das Männlein wird gelb. Das gefällt einem blauen Hund nicht. Er lockt den gelbgefärbten Mann zu sich und spielt mit ihm, daraufhin wird der Mann so blau wie der Hund. Nun wird der gelbe Hund böse. Der Mann will keinem von beiden weh tun, aber das nützt ihm nichts. Die Hunde stürzen sich auf ihn und zerreißen ihn.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 426)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 426.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NEB
Hintergrund, Scherenschnitt: Gottfried Reinhardt, Gruppenleiter: Eberhard Wiedrich