Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2281 
Arbeitstitel: Die Sonne bringt es an den Tag
Produktionsjahr: 1971
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Zeichenanimation, Flachfigurenanimation, Realfilm
Laufzeit: 00:10:56
Erstaufführung: 12.01.1973
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Katja Georgi
Drehbuch: Katja Georgi
Dramaturgie: Eckart Bartsch
Figurendesign: Otto-Gert Müller
Bauten Design: Gottfried Reinhardt
Kamera: Werner Baensch
Puppenführung: Manfred Henke
Werner Baensch
Schnitt: Anita Uebe
Musikbearbeitung: Addy Kurth
Komposition: Eberhard Weise
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Bernhard Gelbe
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Der Film zeigt, daß im Zug der wissenschaftlichen und technischen Weiterentwicklung in der Welt Probleme auftreten, die die Existenz der Menschheit mehr und mehr in Frage stellen. Die globale Lösung dieser Probleme des Schutzes der Umwelt hänge von der Schöpferkraft der Menschen in Sozialismus und Kommunismus ab. Die imperialistischen Monopole seien auf Grund ihrer Produktionsweise dazu nicht in der Lage.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 439.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 439.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002N9D,
Bauten, Dekoratin: Gottfried Reinhardt, Puppengestaltung: Otto Gert Müller, Beratung: Bezirkshygiene-Institut Dresden