Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2285 
Arbeitstitel: Zauberei
Produktionsjahr: 1965
Klassifizierung: Kinderfilm
Produktionstechnik: Silhouettenanimation
Laufzeit: 00:03:33
Erstaufführung: 25.02.1966
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Heinz Nagel
Drehbuch: Heinz Nagel
Szenarium: Günter Schiffel
Katharina Benkert
Heinz Nagel
Dramaturgie: Katharina Benkert
Dialoge/Texte: Katharina Benkert
Heinz Nagel
Technische Leitung: Eberhard Wiedrich
Hintergrunddesign: Klaus Noeske
Kamera: Heinz Nagel
Psaligrafie: Klaus Noeske
Puppenführung: Heinz Nagel
Schnitt: Gerti Gruner
Ton: Horst Philipp
Sprecher: Gerti Gruner
Käte Wolf
Produktionsleitung: Ernst Schade
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Das kleine Mädchen beobachtet gespannt die Vorbereitungen, die die Mutter zum Kuchenbacken
trifft. Die Mutter bittet das Kind, Mehl zu holen, aber das Mädchen wirbelt das Netz herum, daß es Wind gibt. Es behauptet, eine Windmühle zu sein. Als Mühle soll das Kind Mohn mahlen, aber sogleich ist es ein Hubschrauber. Es soll Eier aus der Speisekammer holen, aber nun ist es ein Schiff. So geht es fort, bis der Kuchen fertig ist. Das Mädchen spielt gerade Lokomotive, als der Kuchenduft ihm Appetit macht. Es möchte kosten, aber die Mutter ist der Meinung, daß Lokomotiven keinen Kuchen essen.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 425)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 424
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NEF
Hintergrund, Scherenschnitt: Klaus Noeske, Gruppenleiter: Eberhard Wiedrich