Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2289 
Arbeitstitel: Feine Spielwaren – made in USA
Produktionsjahr: 1968
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Figurenanimation
Laufzeit: 00:12:48
Erstaufführung: 10.10.1969
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Günter Rätz
Drehbuch: Günter Rätz
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Dialoge/Texte: Fritz Gebhardt
Bauten Ausführung: Willibald Hofmann
Kamera: Manfred Schreyer
Puppenführung: Heinz Steinbach
Schnitt: Hanna Fürst
Helga Trepte
Musikbearbeitung: Addy Kurth
Komposition: Manfred Pieper
Ton: Horst Philipp
Sprecher: Joachim Tomaschewsky
Produktionsleitung: Gisela Hammer
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Kataloge und Modelle der USA-Firmen für Hobby-Baukästen »Aurora« und »Lindberg« geben darüber Auskunft, wie die Produkte in den Dienst der imperialistischen Manipulierung gestellt ist. Die inhaltliche Konzeption deckt sich mit den Zielen der aggressiven USA-Politik. Ins Auge fällt besonders die Rehabilitierung und Propagierung der militaristischen Tradition des deutschen Imperialismus, weiterhin die Zerstörung des humanistischen Menschenbildes und dessen Ersatz durch pervertierte und sadistische Leitbilder.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 432.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 432.
Anmerkungen: Vergleiche auch "Bernd K. – Ritter, Tod und Teufel (Arbeitstitel: Feine Spielwaren in Western Germany), 1972.
Text: Fritz Gebhardt,
Musikbearbeitung: Addy Kurth,
Modell zusammengebaut: Willibald Hofmann,
Schnitt: Helga Trepte.
DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NGX