Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2312 
Produktionsjahr: 1958
Klassifizierung: Kinderfilm
Produktionstechnik: Figurenanimation
Laufzeit: 00:06:28
Erstaufführung: 23.01.1959
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Hans-Ulrich Wiemer
Drehbuch: Hans-Ulrich Wiemer
Rudolf Thomas
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Figurendesign: Gabriele Otto
Hans-Ulrich Wiemer
Heinz-Ulrich Krause
Bauten Design: Klaus Noeske
Kamera: Heinz Simon
Puppenführung: Angelika Rodig
Robert Pfützner
Schnitt: Wera Cleve
Komposition: Conny Odd
Ton: Horst Philipp
Sprecher: Sepp Klose
Produktionsleitung: Rudolf Urban
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Ein Igel geht auf Futtersuche und sammelt Raupen vom Kohl. Der Fuchs räubert unterdessen im Hühnerhof und frisst den Hahn. Auch den Igel würde er gerne verspeisen. Er fordert ihn auf, seine Stacheln abzulegen, da der König den Frieden verkündet habe und niemand mehr in Rüstung gehen dürfe. Der Igel kann sich nicht dazu bereiterklären, weil der Fuchs noch seine Zähne besitzt. Er rollt sich zur Stachelkugel zusammen, und der Fuchs holt sich ein blutiges Maul.
(Quelle: DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 396)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 396
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NSL
Literarische Vorlage: Busch, Wilhelm: Tierfabel
Bauten: Klaus Noeske, Puppengestaltung: Heinz-Ulrich Krause, Hans-Ulrich Wiemer, Gabriele Otto