Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2354 
Arbeitstitel: Auweia
Produktionsjahr: 1985
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Figurenanimation
Laufzeit: 00:06:00
Prädikat: Wertvoll
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Kurt Weiler
Idee/Stoff: Martina Großer
Drehbuch: Kurt Weiler
Szenarium: Kurt Weiler
Dramaturgie: Marion Rasche
Figurendesign: Michael Baumann
Figurenbau: Sybille Härtel
Bauten Design: Michael Baumann
Martina Großer
Kamera: Wolfgang Schiebel
Animation: Angela Klemm
Schnitt: Renate Ritter
Komposition: Rossini Gioaccino
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Helga Kurth
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Ein Rabe will wie der stolze Adler sein und versucht es ihm gleichzutun. Als der Adler aber getötet wird, weil er ein Schaf gerissen hat, überprüft der Rabe sein Ideal.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 472.)

"Vom Scheitern des kläglichen Versuchs eines Raben, ein Adler zu sein." (Quelle: Kurt Weiler: Filmografie Kurt Weiler. Kleinmachnow 2001. S. 46.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 472. Booklet DVD "Kurt Weiler. Die Kunst des Puppenanimationsfilms". Kurt Weiler: Filmografie Kurt Weiler. Kleinmachnow 2001. S. 46.
Anmerkungen: literarische Vorlage: Äsop: Fabel,
Musik: aus der Ouvertüre zur Oper "Die diebische Elster" von Gioacchino Rossini,
DEFA-FilmId: Q6UJ9A002LNL