Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2377 
Serientitel: Hugo Leichtsinn geht um (2)
Produktionsjahr: 1961
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Zeichenanimation
Laufzeit: 00:03:28
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Hans-Ulrich Wiemer
Drehbuch: Hans-Ulrich Wiemer
Szenarium: Rudolf Thomas
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Hintergrunddesign: Heinz Drache
Kamera: Hans Schöne
Animation: Karl-Heinz Hofmann
Heinz Günther
Hans-Ulrich Wiemer
Schnitt: Lies Künzelmann*
Komposition: Hans Hendrik Wehding
Ton: Edwin Ruprecht
Sprecher: Horst Schulze
Produktionsleitung: Kurt Höfgen
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Hugo kommt aus dem Haus und setzt sich ins Auto. Er fährt los und wird kurz darauf von einem eiligen Zeitgenossen überholt. Das weckt den Ehrgeiz im Kraftfahrerherzen. In sportlichem Stil zieht Hugo an dem anderen vorbei. Der möchte nicht nachstehen, und so kommt es zu einem wilden Straßenrennen. Menschen werden mit Schmutz bespritzt, Frauen kugeln zu Boden und eine Maler wird mit seiner eigenen Farbe begossen. Die wilde Fahrt nimmt eine böses Ende, als ein mächtiger Möbelwagen im Weg steht. Ein Krankenwagen bringt die Rivalen in die Klinik. Die Gittertore schließen sich hinter ihnen. Am Portal erscheint das Warnzeichen mit der Figur des Hugo Leichtsinn.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 402)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 402
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NFP
Hintergrund: Heinz Drache