Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2406 
Produktionsjahr: 1961
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Puppenspiel
Laufzeit: 00:05:33
Erstaufführung: 01.06.1962
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Gerda Hammer-Wallburg
Drehbuch: Gerda Hammer-Wallburg
Szenarium: Lena Foellbach
Dramaturgie: Klaus Richter de Vroe
Figurendesign: Dietrich Nitzsche
Hintergrunddesign: Gisela Hasselwander
Hintergrund Ausführung: Gisela Hasselwander
Kamera: Herbert Brodien
Puppenführung: Walter Später
Schnitt: Wera Cleve
Komposition: Horst Elsner
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Klaus-Dieter Bierhals
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Jochen soll ein Gedicht lernen, schläft aber darüber ein. Sein Hund Pfiffi räumt inzwischen die Schultasche aus und verstreut den Inhalt im Zimmer. Als Jochens Schwester Fine nach Hause kommt, hilft sie ihrem kleinen Bruder. Sie packt gemeinsam mit ihm und Pfiffi die Schulsachen wieder ordentlich in die Tasche, und Jochen lernt mit ihrer Hilfe auch das Gedicht. Als der Großvater kommt, trägt Jochen stolz das kleine Versrätsel vor.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 406.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 406.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002N87
Hintergrund: Gisela Hasselwander, Puppengestaltung: Deitrich Nitzsche, Puppenspiel: Walter Später