Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2568 
Serientitel: Filopat und Patafil
Produktionsjahr: 1962
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Figurenanimation
Laufzeit: 00:06:41
Erstaufführung: 13.09.1963
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Günter Rätz
Drehbuch: Günter Rätz
Szenarium: Rudolf Thomas
Dramaturgie: Klaus Rümmler
Figurendesign: Günter Rätz
Klaus Rümmler
Herbert Löchner
Bauten Design: Herbert Löchner
Kamera: Helmut May
Puppenführung: Günter Rätz
Jörg Herrmann
Schnitt: Anita Maucksch*
Komposition: Addy Kurth
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Gisela Hammer
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Auftraggeber: DEFA-Außenhandel, Berlin
Beschreibung: Herr Lang fordert von anderen peinlichste Genauigkeit, ist aber mit den Anforderungen an sich selbst nicht so streng. Beim Einkaufen fordert er nur Waren in bester Qualität, selbst produziert er in der Möbelfabrik aber reichlich Murks. Herr Kurz kauft ihm keinen Stuhl ab. Er fordert Lang auf, sich selbst darauf niederzulassen. Nun sitzt Lang als der Blamierte nicht auf, sondern neben dem zusammengebrochenen Stuhl.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 418)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 418.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NBD
Literarische Vorlage: Schrader, Ernst: Geschichte aus "Eulenspiegel"
Bauten: Herbert Löchner