Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2583 
Produktionsjahr: 1963
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Zeichenanimation
Laufzeit: 00:06:13
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Lothar Barke
Drehbuch: Lothar Barke
Dramaturgie: Erhard Mai
Hintergrunddesign: Willy Jähnig
Kamera: Heinz Unger
Animation: Eberhard Platz
Gabriele Otto
HeHellerau*
Peter Müller
Schnitt: Hanna Hartmann-Knieriem*
Komposition: Conny Odd
Ton: Horst Philipp
Sprecher: Lothar Barke
Produktionsleitung: Eberhard Wiedrich
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Friedlich döst ein kleiner Hund vor sich hin. Er wird von dem miauenden Kätzchen aufgescheucht, das mit ihm spielen möchte. Der Kleine kann sich nicht vorstellen, wer diese Laute ausgestoßen hat und fragt die verschiedensten Tiere, ob sie es waren. Schließlich hört das Kätzchen auf, den Hund zu necken und gibt sich als Urheber der merkwürdigen Töne zu erkennen.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 418)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 418
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NEV
Literarische Vorlage: Sutejew, W.: Bilderbuch
Hintergrund: Willy Jähnig