Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2618 
Serientitel: Filopat und Patafil
Produktionsjahr: 1965
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Figurenanimation
Laufzeit: 00:04:45
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Werner Krauße
Drehbuch: Werner Krauße
Szenarium: Rudolf Thomas
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Technische Leitung: Gisela Hammer
Figurendesign: Herbert Löchner
Günter Rätz
Klaus Rümmler
Bauten Design: Klaus Eberhardt
Kamera: Helmut May
Puppenführung: Werner Krauße
Schnitt: Hanna Knieriem*
Komposition: Addy Kurth
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Ernst Schade
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Auftraggeber: DEFA-Außenhandel, Berlin
Beschreibung: Herr Lang versucht mit allerlei sonderbaren Mitteln, eine Fischkonserve zu öffnen. Als Herr Kurz mit einem Dosenöffner dazu kommt, hat Herr Lang das Problem bereits gelöst. Dose und Inhalt sind unbrauchbar geworden.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 425)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 425
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NIL
Bauten, Dekoration: Klaus Eberhardt, Puppengestaltung: Günter Rätz, Herbert Löchner, Klaus Rümmler,
Gruppenleiter: Gerda Hammer.