Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2709 
Produktionsjahr: 1973
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Flachfigurenanimation
Laufzeit: 00:11:59
Erstaufführung: 25.10.1974
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Katja Georgi
Drehbuch: Katja Georgi
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Künstlerische Leitung: Max Massimino Garniér
Technische Leitung: Max Massimino Garniér
Gesamtdesign: Horst J. Tappert
Kamera: Werner Baensch
Animation: Katja Georgi
Margitta Jänsch
Schnitt: Anita Uebe
Komposition: Vieri Tosatti
Ton: Studio Econ Rom
Sprecher: Klaus Piontek
Produktionsleitung: Helga Maria Uhlig
Aldo Raparelli
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Corona Films
Beschreibung: Einem Mädchen hat die Mutter neben dem winzigen Häuschen Spindel, Nadel und Weberschiffchen hinterlassen. Unter ihren Händen entstehen damit die schönsten Gegenstände. Ihr Fleiß und ihre Bescheidenheit werden schließlich belohnt-sie führen ihr einen königlichen Freier ins Haus.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 443)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 443
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002N5X
Literarische Vorlage: Gebrüder Grimm: "Spindel, Weberschiffchen und Nadel", Märchen
Gesamtausstattung: Horst Tappert, Technische und künstlerische GTesamtleitung: Max Massimino Garniér