Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2743 
Produktionsjahr: 1970
Klassifizierung: Kinderfilm
Produktionstechnik: Puppenspiel
Laufzeit: 00:34:39
Erstaufführung: 20.11.1970
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Rudolf Schraps
Drehbuch: Rudolf Schraps
Szenarium: Ullrich Pohle
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Figurendesign: Otto-Gert Müller
Bauten Design: Axel von Flocken
Kamera: Manfred Schreyer
Puppenführung: Walter Später
Hans Claus
Arnim Rüdiger
Schnitt: Hanna Fürst
Musikbearbeitung: Addy Kurth
Komposition: Walter Hartmann
Ton: Horst Philipp
Sprecher: Genia Lapuhs
Wolfgang Dehler
Reinhold Stövesand
Heinz Zimmer
W. Burmeyer
Rudolf Schraps
Siegfried Göhler
Jürgen Muck
Gertrud Brendler
Günter Fritsche
Katja Kuhl
Frithjof Hoffmann
Herbert Sievers
Produktionsleitung: Hildegard Kotter
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Ein Schneider treibt seine drei Söhne aus dem Haus, weil er glaubt, sie hätten seine geliebte Ziege böswillig hungern lassen. Die Söhne bewähren sich in der Fremde und kehren mit besonderen Gaben versehen in die Heimat zurück. Zwei der Brüder werden unterwegs um ihren Lohn betrogen. Der jüngste Bruder entlarvt und bestraft den Dieb, und alle können sich an den wundertätigen Gaben erfreuen.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 434)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 434.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NGD
Literarische Vorlage: Gebrüder Grimm: "Tischlein deck dich", Märchen,
Bauten, Dekoration: Axel von Flocken, Puppengestaltung: Otto-Gert Müller, Puppenspiel: Walter Später, Hans Claus, Arnim Rüdiger