Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2754 
Produktionsjahr: 1961
Klassifizierung: Abstrakter Film
Laufzeit: 00:02:16
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Otto Sacher
Drehbuch: Otto Sacher
Szenarium: Evelyn Kartier-Matschke
Otto Sacher
Dramaturgie: Erhard Mai
Evelyn Matschke
Hintergrunddesign: Ursula Sacher
Kamera: Werner Baensch
Animation: Jürgen Günther
Jürgen Vogel
Schnitt: Gerti Gruner
Komposition: Günter Hörig
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Kurt Höfgen
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Frauchen setzt ihren neuen Hut auf und geht mit Hund Bello einkaufen. Unterwegs reißt ihr ein Windstoß das Prachtstück vom Kopf. Frauchen will hinterher, aber ihre Korpulenz behindert sie stark. Sie fordert Bello zur Verfolgung des Hütchens auf, aber der friert und hat Mühe, sich gegen den Wind zu behaupten. Da greift Frauchen zu einer List: Sie zieht eine Wurst aus der Einkaufstasche und verspricht sie Bello als Belohnung. Der Hund nimmt die mühsame Verfolgung auf und erwischt den Hut. Frauchen hat die Wurst aber schon wieder weggepackt. Traurig zottelt Bello mit nach Hause. Daheim hat sich Frauchen genießerisch hinter ihre Zeitung gesetzt, die Bonboniere neben sich. Traurig hockt Bello vor der Einkaufstasche und wartet immer noch auf die Einlösung des Versprechens, aber Frauchen hat das längst vergessen. Da beult sich der lange Läufer vor ihren Füßen. Unbemerkt gelangt Bello auf diesem Weg an ihr vorbei. Im Maul trägt er die Wurst.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 403)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 403
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002N8P
Hintergrund: Ursula Sacher