Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2767 
Arbeitstitel: Möglichst Ostsee; Zimmer frei!
Produktionsjahr: 1967
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Zeichenanimation
Laufzeit: 00:05:36
Erstaufführung: 04.08.1967
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Klaus Georgi
Drehbuch: Klaus Georgi
Dramaturgie: Klaus Richter de Vroe
Technische Leitung: Inge Gruber
Eberhard Hofmann
Hintergrunddesign: Heinz Schulz
Kamera: Hans Schöne
Animation: Evelyn Köhler
Helmut Barkowsky
Karl Seidel
Schnitt: Eva d'Bomba
Musikbearbeitung: Addy Kurth
Komposition: Walter Göpfert
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Ernst Schade
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Ein Mann will in den Urlaub an die Ostsee fahren und freut sich schon sehr darauf. Aber zwischen seinen Vorstellungen und der Realität ergeben sich erhebliche Widersprüche. Der Zeltplatz ist überfüllt, die reizvolle junge Dame, die er unterwegs mitgenommen hat, findet anderweitig Anschluß und schnappt ihm außerdem noch das letzte freie Quartier vor der Nase weg. Dieser Schock wirft ihn um. Aber die freundlichen Helfer des Reisebüros entführen ihn in ein Urlaubsgebiet, in dem er alles findet, was man zum Erholen braucht. Es liegt allerdings nicht an der Ostsee.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 428)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 428.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NCP
Hintergrund: Heinz Schulz, Gruppenleiter: Eberhard Hofmann, Inge Gruber