Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2780 
Serientitel: Vater und die Familie
Produktionsjahr: 1969
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Zeichenanimation
Laufzeit: 00:05:51
Erstaufführung: 17.12.1971
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Otto Sacher
Drehbuch: Otto Sacher
Szenarium: Klaus Georgi
Otto Sacher
Dramaturgie: Hedda Gehm
Rudolf Thomas
Hintergrunddesign: Heinz Schulz
Kamera: Hans Schöne
Animation: Barbara Atanassow
Renate Schunke*
Werner Kukula
Schnitt: Hanna Fürst
Musikbearbeitung: Addy Kurth
Komposition: Manfred Pieper
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Bernhard Gelbe
Eberhard Wiedrich
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Der sehr auf Autorität bedachte Vater wird von seinem Sohn gebeten, eine Mathematikaufgabe zu lösen. Weil er sein Unvermögen nicht eingestehen will, laviert sich der Vater in immer absurdere Situationen hinein. Schließlich landet er in einer Schule und gelangt so zur Lösung der Aufgabe. Stolz kommt er damit nach Hause. Doch das Grundproblem besteht weiter, denn der Sohn hat eine neue Aufgabe zu bewältigen, vor der der Vater endgültig kapitulieren muß.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 437.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 437.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NGH,
Hintergrund: Heinz Schulz