Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2793 
Produktionsjahr: 1965
Klassifizierung: Kinderfilm
Produktionstechnik: Silhouettenanimation
Laufzeit: 00:03:50
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Heinz Nagel
Drehbuch: Heinz Nagel
Szenarium: Katharina Benkert
Technische Leitung: Eberhard Wiedrich
Figurendesign: Gottfried Reinhardt
Bauten Design: Gottfried Reinhardt
Kamera: Heinz Nagel
Psaligrafie: Gottfried Reinhardt
Puppenführung: Heinz Nagel
Schnitt: Anita Maucksch*
Musikbearbeitung: Addy Kurth
Komposition: Günter Hörig
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Ernst Schade
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Ein junges Fröschlein springt aus dem Teich, um die Welt zu beäugen. Es findet sie wunderschön, denn es kennt noch nicht die Gefahr, die ihm vom Storch droht. Beinahe wird es gefressen, aber es kann sich retten, indem es dem Storch seinen Spielzeugreifen in den Schnabel klemmt.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 425)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 425
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NIV
Bauten, Dekoration, Puppengestaltung: Scherenschnitt: Gottfried Reinhardt, Gruppenleiter: Eberhard Wiedrich