Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2820 
Arbeitstitel: Etüde; Die Katzen und der Käse
Produktionsjahr: 1963
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Puppenspiel
Laufzeit: 00:04:43
Erstaufführung: 27.03.1964
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Werner Hammer
Drehbuch: Werner Hammer
Dramaturgie: Katharina Benkert
Figurendesign: Herbert Löchner
Werner Hammer
Hintergrunddesign: Herbert Löchner
Kamera: Manfred Schreyer
Puppenführung: Werner Krauße
Walter Später
Arnim Rüdiger
Werner Hammer
Schnitt: Eva d'Bomba
Komposition: Addy Kurth
Ton: Horst Philipp
Produktionsleitung: Gisela Hammer
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Diese Weisheit kennen die zwei kleinen Katzen, die sich um einen Käse zanken, noch nicht. Sie vertrauen ihren Schatz einem hinterlistigen Affen zur Teilung an. Dieser teilt und teilt, bis für die Katzen nichts mehr übrig bleibt. Er hält einen guten Schmaus, und wenn die Katzen nicht gestorben sind, dann streiten sie noch heute.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 419)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 419
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NJ9
Hintergrund: Herbert Löchner, Puppengestaltung: Herbert Löchner, Werner Hammer, Puppenspiel: Walter Später, Arnim Rüdiger, Werner Hammer, Werner Krauße