Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2821 
Arbeitstitel: Ich bin ein Hund
Produktionsjahr: 1969
Klassifizierung: Kinderfilm
Produktionstechnik: Figurenanimation
Laufzeit: 00:09:24
Erstaufführung: 26.03.1971
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Werner Krauße
Idee/Stoff: Susanne-Katrin Böhmel
Drehbuch: Werner Krauße
Dramaturgie: Rudolf Thomas
Figurendesign: Lilo Voretzsch-Linné
Bauten Design: Klaus Eberhardt
Kamera: Siegfried Jung
Puppenführung: Margitta Jänsch
Schnitt: Eva d'Bomba
Musikbearbeitung: Addy Kurth
Komposition: Gerd Schlotter
Ton: Horst Philipp
Sprecher: Pitt Reinicke
I. Teubert
Genia Lapuhs
Heinz Behrens
Erik S. Klein
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Der kleine Hund Nero schaut sich wißbegierig in der ihm noch etwas fremden Welt um. Er weiß nicht recht, wer oder was er eigentlich ist und möchte alles haben, was er bei anderen bewundert: die Schönheit des Pfaues, die Schwimmkunst der Ente, das Stachelkleid des Igels. Mit Fächerschwanz, Badebürste und Schwimmflossen behängt erscheint er als komischer Entenigelpfau. Erst als der Fuchs eindringt, besinnt sich Nero auf sich selbst. Er vertreibt den Räuber, erringt die Anerkennung der anderen Tiere und kann nun stolz auf sich selbst sein.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 435.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 435.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NGP,
Idee: Susanne-Katrin Böhmel, Bauten, Dekoration: Klaus Eberhardt, Puppenbgestaltung: Lilo Voretzsch-Linné