Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2836 
Arbeitstitel: Felix und Finster
Serientitel: Felix und Meier (3)
Produktionsjahr: 1989
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Flachfigurenanimation
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: André Schmidt
Drehbuch: André Schmidt
Szenarium: André Schmidt
Dramaturgie: Sabine Scholze
Gesamtdesign: Herbert Löchner
Kamera: Lutz Kleber
Animation: André Schmidt
Psaligrafie: Margit Worms
Rosi Bundesmann
Schnitt: Anita Uebe
Komposition: Thomas Stelzer
Ton: Heinz Kaiser
Produktionsleitung: Sigrid Weidhaas*
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Bei eisigem Winterwetter sitzt Meier in seinem ordentlichen Haus am Kamin, Felix friert in seiner zugigen Bude. Er bittet bei Meier vergeblich um Obdach. Um sich aufzuwärmen, setzt er sich auf den Schornstein. Der Qualm treibt Meier aus dem Haus. Felix huscht hinein und macht die Tür zu. Die Behausung des Vogels ist unbeheizt und so schlampig, daß Meier lieber auf einem Ast hocken bleibt. Er friert dort fest und niest so schrecklich, daß er Felix aus dem Haus lockt. Den Wettlauf ins Haus zurück kann Meier für sich entscheiden, doch dort herrscht jetzt das gleiche Chaos wie in der Vogelbude. Felix hat Meiers Streichhölzer mitgenommen und bald steigt anheimelnder Rauch aus seinem Häuschen.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 488.)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 488.
Anmerkungen: Gesamtausstattung: Herbert Löchner.
DEFA-FilmId: Q6UJ9A002O31