Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 2851 
Produktionsjahr: 1968
Klassifizierung: Kinderfilm
Produktionstechnik: Figurenanimation
Laufzeit: 00:20:24
Erstaufführung: 15.05.1970
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Monika Anderson*
Idee/Stoff: Bärbel Wallstein
Drehbuch: Monika Anderson*
Szenarium: Katharina Benkert
Monika Anderson*
Dramaturgie: Katharina Benkert
Figurendesign: Horst J. Tappert
Bauten Design: Heinz Schulz
Klaus Schollbach
Kamera: Gerhard Hager
Puppenführung: Margitta Jänsch
Werner Krauße
Schnitt: Hanna Fürst
Musikbearbeitung: Addy Kurth
Komposition: Fritz Bogen
Ton: Horst Philipp
Sprecher: Siegfried Loyda
Produktionsleitung: Gisela Hammer
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Beschreibung: Die Katze Puck möchte gern im Zirkus auftreten, aber ihre Versuche schlagen fehl. Nach einem Streit mit den Papageien muß sie aus der Manege fliehen. Sie findet Unterkommen in einem Bauernhof und versucht sich dort als Zauberkünstlerin. Mit dieser Nummer will sie in einem Wanderzirkus auftreten. Da gerade kein Zauberer benötigt wird, soll Puck in einer Pantherdarbietung mitmachen. Sie versagt auch hier und wird zum Mäusefangen in einen Schuppen gesperrt. Jetzt findet sie Zeit und Gelegenheit, die Zauberei gründlich zu üben. Schließlich gelingt ihr doch noch der perfekte Auftritt als Zirkuskünstlerin.
(Quelle: Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 433)
Quellen: Übernahme aus dem Datenbestand der DEFA-Stiftung. Die Trick-Fabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 433.
Anmerkungen: DEFA-FilmId: Q6UJ9A002NBR,
Idee: Bärbel Wallstein, Bauten, Dekoration: Heinz Schulz, Klaus Schollbach, Puppengestaltung: Horst Tappert