Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 3029 
Serientitel: Selbstgemalt
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Zeichenanimation, Flachfigurenanimation
Laufzeit: 00:04:00
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Heinz Wittig
Kamera: Heinz Wittig
Komposition: Wilfried Promnitz
Hersteller: Filmstudio Heinz Wittig/Film- und Videostudio H. Wittig Dresden
Auftraggeber: Fernsehen der DDR, Kinder-/Schulfernsehen
Beschreibung: Das gemalte Bild eines Kinderzimmers bildet den Ausgangspunkt. "Maler" Steffen stellt sich vor, was nachts alles passiert: Spielzeuge und Kuscheltiere werden lebendig, Teddybären und Hampelmann fliegen in einer Rakete mit Steffen zu seinen Großeltern. (T. T.)
Quellen: Filmsichtungsprotokoll
Anmerkungen: Grafik: Heinz Wittig
Konzept und Drehbuch: Redaktion des Kinderfernsehens
Musik: Wilfried Promnitz

allgemeiner Text im Vorspann: "Selbstgemalt. Beiträge für den Abendgruß des Kinderfernsehens." DVD: "Der Ausgangspunkt ist eine originale Kinderzeichnung. Die dazuerfundene Geschichte und die der Zeichnung nachempfundenen weiteren Bilder bilden den Stoff für diese kleinen Filme."