Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 3067 
Produktionsjahr: 1991
Klassifizierung: Märchen
Produktionstechnik: Flachfigurenanimation
Laufzeit: 00:10:00
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Otto Sacher
Regieassistenz: André Schmidt
Drehbuch: Otto Sacher
Szenarium: Katharina Benkert
Dramaturgie: Katharina Benkert
Gesamtdesign: Otto Sacher
Kamera: Lutz Kleber
Animation: André Schmidt
Psaligrafie: Jana Droste
Ingrid Grimm
Schnitt: Eva d'Bomba
Komposition: Christian Mögel
Ton: Heinz Kaiser
Sprecher: Gudrun Okras
Produktionsleitung: Ilona Demnitz
Hersteller: DEFA Dresden GmbH
Beschreibung: Trotz Warnung der Geißenmutter fallen die kleinen Geißlein auf die Tricks des Wolfes herein, öffnen ihm die Tür und werden bis auf eins gefressen. Die Mutter findet ihr letztes Kind, faßt sich ein Herz und rückt dem schlafenden Wolf auf den Leib. Sie befreit ihre Kinder aus seinem Wanst. Das Untier bekommt eine Ladung Steine in den Bauch genäht und stürzt beim Trinken in den Brunnen.
(Quelle: Die Trickfabrik. DEFA-Animationsfilme 1955–1990. S. 490.)
Anmerkungen: laut Abspann
Gestaltung: Otto Sacher,
Ausführung: Margit Worms, Ingrid Grimm, Katrin Richter, Jana Droste.