Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 3098 
Serientitel: Theo
Produktionsjahr: 1978
Klassifizierung: Abstrakter Film
Produktionstechnik: Zeichenanimation
Laufzeit: 00:04:33
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Mediaspezifikation: ohne Sprache
Regie: Karl-Heinz Hofmann
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Trickfilme Dresden
Auftraggeber: Freier Deutscher Gewerkschaftsbund, Bundesvorstand
Beschreibung: Theo träumt von Vogelgezwitscher, Froschquaken und Natur, bevor er mit seinem Presslufthammer an die Arbeit geht. Einen Gehörschutz trägt Theo, trotz des Lärmes, natürlich nicht. Er ist ganz benommen von dem Krach und kann kaum einen klaren Gedanken fassen. So folgt er seinen Kollegen in die Pause und zur Arbeitsschutzberatung, in der noch einmal ausdrücklich auf die Bedeutung von Lärmschutzmitteln hingewiesen wird. Theo kann allerdings seine Umwelt nur im Trance wahrnehmen, hören kann er nicht mehr. Schließlich gibt Theo dem Drängen seiner Familie und Arbeitskollegen nach und sucht sich in seinem wüsten Spind die Lärmschutzkappen heraus. Nun kann auch er entspannt wieder draufloshämmern. (K.W.)
Anmerkungen: Gestaltung: Dagmar Schulze, Karl-Heinz Hofmann, Ingrid Tzschoppe, Werner Baensch, Günther Karpa