Filmografie
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
ID: 4364 
Klassifizierung: Lehr-/Instruktionsfilm
Produktionstechnik: Flachfigurenanimation, Realfilm
Laufzeit: 00:06:30
Bildformat: 1:1,35 [4:3]
Regie: Peter Blümel
Kurt Weiler
Drehbuch: Kurt Weiler
Erich Günther
Peter Blümel
Dramaturgie: Irmgard Ritterbusch
Dialoge/Texte: Rudolf Schmal
Figurendesign: Alfred Thomalla
Bauten Design: Alfred Thomalla
Kamera: Erich Günther
Animation: Peter Blümel
Schnitt: Dorothea Busch
Komposition: Günther Fischer
Ton: Rolf Rolke
Gesang: Manfred Krug
Lieder: Clement Kerber
Produktionsleitung: Ingeborg Bissert
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Kurzfilme
Auftraggeber: Deutsches Hygiene-Museum Dresden
Beschreibung: Ein kleines Auto "verliebt sich in die Trägheit", lässt sich nur noch schieben, rostet und landet schließlich auf dem Autofriedhof. "Die Moral von der Geschicht': Missachte die Bewegung nicht!" Anschließend turnen mehrere Personen im Schlanzug/Nachthemd auf einer Wiese (Realfilm). (T. T.)

"Der lang ausgespielte Zeichentrickfilm vermittelt in verdichteter Weise mit einer anthropomorphen Autogeschichte ("Leo") die Botschaft, dass man durch Bewegungsunlust und Einrosten schließlich auf dem (Auto-) Friedhof landet. Die stilsichere, düster-drastische und farbenfroh-sarkastische Umsetzung unter Verwendung eines Musiktitels von Günter Fischer und Manfred Krug ist vor allem für eine männliche Zielgruppe bestimmt. Nach dem Zeichentrickteil erfolgt ein Wechsel zur skurrilen Realszene: Schrank- und Fenstertüren öffnen sich im freien Feld, Menschen mittleren Alters im Schlafanzug machen gymnastische Übungen an der frischen Luft." (Quelle: Sammlung online des Deutschen Hygiene-Museums Dresden)
Quellen: Filmsichtung; Sammlung online des Deutschen Hygiene-Museums Dresden (Stabangaben)
Anmerkungen: "gestaltet von: Peter Blümel, Alfred Thomalla, Erich Günther, Thea Busch, Kurt Weiler,
unter Verwendung eines Musiktitels von Günther Fischer und Manfred Krug" (Vorspann)
Hersteller: VEB DEFA-Studio für Kurzfilme, KAG Industrie- und Werbefilm,
Liedtext: Clement Kerber,
Musiktitel: "Nacht, ich träume düster"