Personenverwaltung
A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z | 
Rosemarie Küssner (Rosemarie Schulz)
ID: 2978 
Biografie: Animatorin im DEFA-Trickfilmstudio,
Nachlass von H. K. und Rosemarie Schulz seit 2005 im DIAF,
22.09.2006–15.04.2007 DIAF-Ausstellung „Grenzgänger des Trickfilms – Herbert K. Schulz und Rosemarie Küssner“ (Personalausstellung)

"R. S. entstammte einer Theaterfamilie. Sie war zunächst Sängerin, konnte aber den Beruf aus Gesundheitsgründen nicht mehr ausüben. Seit Anfang der fünfziger Jahre arbeitete sie in den DEFA-Studios Potsdam-Babelsberg und Dresden als Puppen-Animatorin vor allem in den Drehstäben Johannes Hempels, seit 1955 auch in denen ihres späteren Mannes, Herbert K. Schulz, wo ihr die Bühnenerfahrungen sehr von Nutzen waren. Sie war nach den Worten von Hempel "die erste und beste Animatorin der DDR". Seit 1962 animierte sie vor allem das "Sandmännchen" von Herbert K. Schulz, war aber auch als Autorin für "Gutenacht-Geschichten" tätig (Volkslied-Berarbeitungen)."
(Quelle: Volker Petzold: Das große Ost-West-Sandmännchenlexikon. Berlin 2009. S. 165.)
Das vergessene Püppchen: Puppenführung
Das Zauberfaß: Puppenführung
Der Wunderbogen: Puppenführung
Der Wunderdoktor: Puppenführung
Des Kaisers neue Kleider: Puppenführung
Fips der Störenfried: Puppenführung
Schnaken und Schnurren: Puppenführung
Spuk im Atelier: Darsteller
Till Eulenspiegel als Türmer: Puppenführung
Ausgang erlaubt: Puppenführung
Till Eulenspiegel und der Bäcker von Braunschweig: Puppenführung
Streichholzballade: Puppenführung
Blinder Alarm: Puppenführung